Therapeutische Supervision

für kreative Leibtherapeuten und Tanztherapeuten

Seit vielen Jahren biete ich für angehende und fertige Kreativ-Therapeuten in kleinen Gruppen und Einzelnen, Fall-Supervision an.

Die Supervision dient der Reflexion des eigenen Handelns, der wachsenden Professionalität für die therapeutische Arbeit mit Menschen und klärt die therapeutische Beziehung. Sie kann schon während der Ausbildungszeit in Anspruch genommen werden.

Dabei werden gelernte Methoden vertiefend ausprobiert oder mit zusätzlichem Wissen ergänzt. Fragen bezogen auf Methoden, auf Krankheitsbilder, oder dem Aufbau eines eigenen Angebotes, bekommen Raum. Aber auch solche Fragen wie: „Wie komme ich vom Gespräch in die Bewegung“, werden besprochen.

Mit Hilfe des externen Blickes und meiner therapeutischen Erfahrung, lassen sich Knoten und Stockungen in der therapeutischen Arbeit mit Menschen anschauen und verändern.

Sehr bewährt hat sich die Gruppenzusammenstellung aus einem Ausbildungsjahrgang welche die TeilnehmerInnen selber organisieren.

Bei Interesse, freue ich mich über eine Anfrage.